Menü

nvbm kolumne

Ich werde in meiner wöchentlichen Kolumne – wenn möglich heiter – Fragen aufgreifen, die immer wieder auftauchen und / oder von allgemeinem Interesse sind.

Heute:

Wie viele Personen besuchen durchschnittlich pro Monat das Rathaus?

Seit Beginn der Pandemie vor gut einem Jahr ist das Rathaus nur eingeschränkt geöffnet. Die praktizierte persönliche Terminvergabe hat sich bewährt. Sie werden so ohne Wartezeit auf dem Flur schnell bedient.

Im Schnitt sind pro Monat 200 Bürgerinnen und Bürger im Rathaus, die einen Personalausweis oder Reisepass beantragen sowie die Rentenangelegenheiten oder auch den Wohngeldantrag erledigen können. Aufgebote und Trauungen finden ebenfalls statt.

Auch die „Gelben Säcke“ werden weiterhin ausgegeben, ebenso werden Busfahrkarten oder auch Tiefgaragenberechtigungen verkauft.

Wir sind weiterhin für Sie da, auch wenn das Rathaus nicht durchgehend geöffnet ist. Scheuen Sie sich nicht, vereinbaren Sie einen Termin, wir helfen gerne.

Meine „Corona-Telefonsprechstunde“ jeden Mittwoch von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr wird rege genutzt. Im persönlichen Gespräch lässt sich manches besser und schneller regeln, als im sonst üblichen Mailverkehr.

Die Bürgermeisterkolumne als PDF-Datei:

Zum Seitenanfang