Menü
Banner der Bürgermeisterkolumne

Ich werde in meiner kurzen wöchentlichen Kolumne – wenn möglich heiter – Fragen aufgreifen, die immer wieder auftauchen und von allgemeinem Interesse sind.

Heute: Fahren dieses Jahr wieder Rad-Wander-Busse ab Munderkingen?

Ja, am 30. April geht es los. Dann startet der Rad-Wander-Bus Lautertal an jedem Sonn- und Feiertag bis 15. Oktober 2017 für Urlauber, Radfahrer und Wanderer mit ihren Touren auf und über die Alb.

Lassen Sie sich mit Bus oder Bahn zu den Startpunkten Ihrer Rad- oder Wandertouren bringen. Dieses Angebot ist besonders geeignet für Radfahrer, Wanderer und Ausflugsgäste, die gerne auf der Alb unterwegs sind oder das Lautertal besuchen möchten. Sie können samt Fahrrad zu einem Ausgangspunkt fahren und zurück wandern oder Radfahren.

Die Haltestellen sind auf die Freizeitangebote abgestimmt. Burgen, Höhlen, Museen sowie eine Reihe von Veranstaltungen können somit problemlos und ohne Auto besucht werden.

Sie können ab dem Bahnhof Munderkingen um 09:19, 13:00, 17:00 und 19:00 Uhr bequem mit dem Bus das Große Lautertal mit Ihrem Fahrrad erreichen und so gemütlich den Rückweg entweder mit dem Rad oder auch mit dem Bus antreten. Von Münsingen fährt der Rad-Wanderbus um 12:00, 15:00 oder 18:00 Uhr wieder zurück nach Munderkingen. Es empfiehlt sich eine „Tageskarte Gruppe“, mit dieser können bis zu 5 Personen reisen, Kinder bis zum Alter von 6 Jahren fahren kostenlos mit. Der Rad-Wander-Bus hat einen eigenen Fahrradanhänger, der kostenlos mitbenutzt werden kann.

Ein Infoflyer zu den Fahrten mit den Rad-Wander-Bussen liegt kostenlos im Rathaus und in der Mediathek aus. Hier können Sie auch die Broschüren „Wandertouren“ und „Fahrradtouren“ zwischen Alb und Donau mitnehmen.

Ein ganz besonderes Highlight wird auch der 14. Mai 2017 sein. Hier können Sie mit der „Tageskarte Gruppe für das Gesamtnetz“ den Verkehrsverbund bodo (Kreis Ravensburg und Bodenseekreis), naldo (Kreise Tübingen, Reutlingen, Sigmaringen und Zollernalbkreis) sowie DING (Ulm und die Kreise Alb-Donau, Biberach und Neu-Ulm) ganz bequem mit Bus und Bahn erkunden.

Die Infobroschüre zum Aktionstag am 14. Mai 2017 liegt ebenfalls im Rathaus und in der Mediathek aus.

Nächste Woche gehe ich der Frage nach, welche Bedeutung hatten die jüdischen Viehhändler in Oberschwaben und auf der Schwäbischen Alb?

Die Bürgermeisterkolumne als PDF-Datei:

Zum Seitenanfang